Blog Image

Eibenheim

Wer sagt "Hier herrscht Freiheit" der lügt. Denn Freiheit herrscht nicht. Erich Fried


Blog des Familienlandsitzes Eibenheim - über uns, unsere Lebensweise und Interessantes zu den Themen Selbermacher, FreiSein und alternative Lösungen für das Leben

Das Wort gleicht der Biene: Es hat zugleich Honig und Stachel

FLS Eibenheim Posted on So, Januar 17, 2016 18:12:39

Heiland, nimm in Hut die Bienen, die mit Wachs dem Altar dienen,

die mit Honig uns ernähren, die uns Fleiß und Ordnung lehren.

Gottes Segen sei mit ihnen! Heiland, nimm in Hut die Bienen!


Wir bekommen nun 1x pro Woche “Bienenunterricht”. So faszinierend und so traurig, denn schon Einstein wusste:

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“

Wie du in der Doku unten sehen kannst, ist die Situation schon ziemlich brenzlig:

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=n59BgcOzkI0



ACHTUNG!!! VIRUS!

FreiSein Posted on So, Januar 17, 2016 18:10:53

Hier ein Textauszug, der ursprünglich von Andreas Krüger, dem Leiter der Samuel-Hahnemann-Schule in Berlin, stammt. Ich finde ihn toll, so wahr, so gut und er zaubert einem ein Lächeln aufs Gesicht! ♥

Kommt!!!! Und lasst euch anstecken…..

Der Freiheits- und Wolllustvirus ist gezündet…. ShimaYooooooooooo… 30 Jahre lang haben wir ihn in unseren alchimistischen Kochtöpfen gezüchtet…. Welt freue dich!!!! WHO befürchtet – selbst schon ganz aufgelöst und verwirrt – dass Milliarden Individuen in den nächsten 10 Jahren infiziert werden könnten – mit unabsehbaren Folgen für unsere so kostbare Konsumgesellschaft!

Hier folgen die Hauptsymptome dieser schrecklichen Krankheit:

Die Neigung sich durch seine eigene Intuition leiten zulassen, anstatt unter dem Druck von Ängsten, aufgezwungenen Ideen und Verhalten, das in der Vergangenheit konditioniert wurde. Totaler Mangel an Interesse, andere oder sich selbst zu beurteilen, oder sich mit etwas zu beschäftigen, das Konflikte verursachen könnte. Totaler Verlust der Fähigkeit, sich Sorgen zu machen – das ist eines der allerschlimmsten Symptome. Eine konstantes Wohlgefühl beim Wertschätzen von Menschen und Dingen so wie sie sind, was zur Folge hat, dass man Andere nicht mehr verändern will. Das Bestreben, sich selbst zu ändern, um für die eigenen Gedanken, Gefühle, Emotionen, Körper, das materielle Leben und die Umgebung auf eine positive Art zu sorgen, so dass unser Potential an Gesundheit, Kreativität und Liebe voll entwickelt wird. Wiederholte Anfälle von Lächeln: einem Lächeln, das “Danke” sagt und das ein Gefühl von Einheit aufbaut mit allem was lebt. Eine stets weiter wachsende Empfänglichkeit für Einfachheit, Lachen und Freude. Stets häufigere Momente in welchen man kommuniziert mit seiner Seele in Nicht-Dualität, was ein angenehmes Gefühl von Zufriedenheit und Glück verursacht. Befriedigung darin finden, dass man sich wie ein Mensch verhält, der Fröhlichkeit und Freude bringt anstatt Kritik oder Gleichgültigkeit. Die Fähigkeit, alleine, im Paar, in einer Familie und Gemeinschaft auf eine flotte und gleichberechtigte Art zu leben, ohne Opfer, TäterIn oder RetterIn spielen zu wollen. Ein Gefühl von Verantwortlichkeit und Glückseligkeit, dass man der Welt seine Träume von einer harmonischen und friedlichen Zukunft und einer Welt im Überfluss schenken will. Totale Akzeptanz der eigenen Anwesenheit auf der Erde, und der Wille, sich jeden Moment zu entscheiden für das, was schön, gut, wahr und lebendig ist… anhaltendes dauerwollüstiges zittern…freie Qi-Bewegungen und ununterdrückbares Verlangen anderen Menschen den Milchpunkt zu reiben und ihnen eine zärtliche Freude zu sein.

Wenn Sie weiterhin in Angst, Abhängigkeit, Konflikten, Krankheit und Konformismus leben wollen, vermeiden Sie dann um jeden Preis den Kontakt mit Menschen, welche diese Symptome zeigen. Denn dieser Zustand ist äußerst ansteckend. Falls sich bei Ihnen schon erste Symptome zeigen, müssen Sie wissen, dass Ihr Zustand wahrscheinlich hoffnungslos ist. Medizinische Behandlungen und legale/illegale Suchtmittel können für kurze Zeit einzelne Symptome unterdrücken, aber das unausweichliche Fortschreiten der Krankheit kann nicht aufgehalten werden.

Es gibt nämlich keinerlei Impfung gegen Glück.

Weil diese Glückskrankheit den Verlust der Angst vor dem Tod mit sich bringt, einer der zentralen Pfeiler, auf den sich der Glaube der materialistischen modernen Gesellschaft stützt, kann eine große soziale Veränderung entstehen, die sich äußert im Verlust der Neigung Krieg führen zu wollen, in der Neigung Recht haben zu wollen, im Entstehen von Ansammlungen von glücklichen Menschen, die singen, tanzen und das Leben feiern; im Auftreten von Gruppierungen, die ihre körperliche und seelische Heilung feiern, die Lachanfälle und kollektive Glücksgefühlsausbrüche haben.

Bitte weiterverbreiten und dadurch – soweit wie noch möglich – verhindern, dass diese Seuche die mühsam errungenen heiligen Werte unserer so heiß geliebten kapitalistischen Konsumgesellschaft weiter in Schutt und Asche legt … Wir sind hier! Du auch?



Du bist kein Opfer!

FreiSein Posted on So, Januar 17, 2016 18:09:31

Heute Abend noch nichts vor? Dann wäre es vielleicht gut, dir diesen Film anzuschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=Fq-UtKrQM9Q&feature=player_embedded



Unser täglich Brot…

FreiSein Posted on So, Januar 17, 2016 18:08:45

…gib uns heute – aber nicht so!

Der Film ist schon älter, viele kennen ihn wahrscheinlich schon, für mich ein regelrechter “Horrorfilm”, aber es ist wichtig zu wissen, wie die “Nahrungsmittel” auf unseren Teller kommen, damit wir wissen, was wir NICHT mehr wollen…

https://www.youtube.com/watch?v=ZdFsZDV4MP8&feature=player_embedded



Mutter Erde unter mir

FreiSein Posted on So, Januar 17, 2016 18:07:54

Mantras singen tut gut – mir, dir, Mutter Erde und Vater Himmel.

Aber es müssen ja nicht immer “unverständliche” sanskrit-Texte sein, deutsche Mantren gehen mir viel mehr unter die Haut, da ich direkt verstehe, was ich da singe.

Eines meiner Liebsten ist dieses hier:



Frisch geertetes Gemüse auch im Winter?

Der Garten Posted on So, Januar 17, 2016 18:06:59

Hm… habe vor Kurzem dieses Buch entdeckt:
Methoden, die es einem mit wenig Aufwand und Kosten ermöglichen sollen, auch in kalten Regionen ganzjährig frisches Gemüse zu ernten…

Sehr spannend, vor allem in Anbetracht der aktuellen Weltlage!

http://www.kopp-verlag.de/Gemuese-und-Kraeuter-ganzjaehrig-selbst-anbauen.htm?websale8=kopp-verlag&pi=946300



Super Artikel!

Idee Familienlandsitzsiedlung Posted on So, Januar 17, 2016 18:05:42

Ein sehr schöner Artikel über die Idee der Familienlandsitz-Siedlung, inklusive einer Zusammenfassung der Inhalte der Anastasia-Bücher:

http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.hu/2015/02/phanomen-anastasia-und-die-klingenden.html



Vorträge FLSS in Russland

Idee Familienlandsitzsiedlung Posted on So, Januar 17, 2016 18:04:33

Teil 1:

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2bOVTMMrDE4

Teil 2:

https://www.youtube.com/watch?v=96dz2G5ZuTU&feature=player_embedded



Weiter »